Unsere wunderschöne Region: Fortschritt made in Neckar-Alb

Unsere wunderschöne Region Neckar-Alb ist geprägt von Menschen voll Fleiß und Geist. Mitten in Europa sind Schaffenskraft und Weltoffenheit daheim. Dank starkem Mittelstand und exzellenten Hochschulen exportieren wir Fortschritt made in Neckar-Alb in die ganze Welt. Und unsere Tüftler, Forscher und Gründer sorgen für die neuen Arbeitsplätze von morgen.

 

Aber: Berlin behindert den Fortschritt mit wachsenden Belastungen und Bürokratie, investiert zu wenig in Bildung und Infrastruktur und versagt bei den großen Fragen von der Außenpolitik über den inneren Frieden bis zur Zuwanderung. Deutschland lebt von der Substanz, niedrigen Zinsen, billigem Öl und vergangenen Erfolgen.

 

Seit 2013 verwaltet die Große Koalition den Stillstand der Republik. Er bremst auch unsere Region. Am 24. September können wir endlich wieder Fortschritt wählen!

Neckar-Alb: Bildung, Mittelstand, Lebensqualität!

Zur Wirtschaft erläutert das "Regionale Entwicklungskonzept der Wettbewerbsregion Neckar-Alb" (im pdf hier):  „Medizintechnik, Produktions- und Automatisierungstechnik, Textil, Automotive und Elektronik sind die besonderen Stärken der Region. 'Made in Neckar-Alb' ist ein guter Name – auch für viele kleinere, innovative Unternehmen, die sich mit Pionierleistungen und einer hohen Effizienz bei Forschung und Entwicklung eine gute Position auf dem Weltmarkt sichern konnten.

 

Und zur Wissenschaft führt es aus: "Die Region Neckar-Alb ist eine bedeutende 'Hochburg der Tüftler und Denker' mit internationalem Rang: die Universität Tübingen, die Hochschule Reutlingen, die Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg (HFR), sowie die Hochschule Albstadt-Sigmaringen sorgen für einen intensiven Wissenstransfer. Weitere Forschungseinrichtungen sind das Naturwissenschaftliche und Medizinische Institut an der Universität Tübingen (NMI) und die Institute der Max-Planck- Gesellschaft. Zukunft symbolisiert auch der Technologiepark Tübingen-Reutlingen (TTR).“

 

In unserer wunderbaren Region lebt man einfach gut: „Charakteristisch für die weichen Standortfaktoren der Region ist die einmalige Landschaft mit ihrer Bedeutung für Natur- und Umweltschutz, Naherholung und Tourismus. Als Lebensraum hat die Region Premiumqualität und weist im landesweiten Vergleich die höchste Lebenserwartung auf. (...) Zu den Vorteilen, die den gemeinsamen Verwaltungsraum auszeichnen, zählen seine Polyzentralität, eine hohe Eigentumsquote, eine starke Kaufkraft und eine geringe Arbeitslosigkeit.“